RA Pöppel - Blog

Anwalt mit Herz und Hund

RA Pöppel - Blog header image 2

Mobbing erkennen ist der erste Schritt – Was ist Mobbing? Werde ich gemobbt?

Juli 31st, 2011 · Keine Kommentare

Mobbing ist ein großes Problem. Am Arbeitsplatz, in der Schule und im privaten Umfeld.

Der Hamburger Psychologe Heinz Leymann hat das in meinen Augen wichtigste Buch zum Thema Mobbing geschrieben und es ist erfreulich kurz. In diesem Buch mit dem Titel “Mobbing: Psychoterror am Arbeitsplatz” hat er auf knapp 200 Seiten eines kleinen Taschenbuchs die wichtigsten Aspekte zum Thema Mobbing zusammengetragen. Und das vor knapp 20 Jahren. SeitdeBücher zum Thema Mobbing größer, dicker und neuer geworden … aber alles wirklich wichtige steht in Leymanns kleinem Büchlein.

Und obwohl er einer der ersten war, die sich ernsthaft mit dem Thema auseinandergesetzt haben,

Tip am Rande: Bei Amazon bekommt man das Buch teilweise für weniger als einen Euro zzgl. Versandkosten, also insgesamt für weniger als vier Euro frei Haus.

Aus diesem Buch stammen die nachfolgend aufgezählten Punkte, die aus den 45 Mobbinghandlungen nach Leymann stammen.

Die vollständige Liste der 45 Handlungen finden sich auf meiner Hauptseite unter diesem Link: Klick :-)

Die 45 Handlungen – was die „Mobber“ tun nach Heinz Leymann – Auswahl:

  • Der Vorgesetzte schränkt die Möglichkeiten ein, sich zu äußern.
  • Man wird ständig unterbrochen.
  • Kollegen schränken die Möglichkeiten ein, sich zu äußern.
  • Anschreien oder lautes Schimpfen.
  • Ständige Kritik an der Arbeit
  • Ständige Kritik am Privatleben.
  • Man spricht nicht mehr mit dem/der Betroffenen.
  • Man lässt sich nicht ansprechen.
  • Versetzung in einen Raum weitab von den Kollegen.
  • Den Arbeitskollegen / ihnen wird verboten, den / die Betroffene / n anzusprechen.
  • Man wird „wie Luft“ behandelt.
  • Hinter dem Rücken des Betroffenen wird schlecht über ihn gesprochen.
  • Man maht jemanden lächerlich.
  • Man verdächtigt jemanden, psychisch krank zu sein.
  • Man macht sich über eine Behinderung lustig.
  • Man imitiert den Gang, die Stimme oder Gesten, um jemanden lächerlich zu machen.
  • Man greift die politische oder religiöse Einstellung an.
  • Man verursacht Kosten für den / die Betroffene, um ihm / ihr  zu schaden.

Es ist vielfältig und man kann am Ende nur sagen, daß fast alles – wenn es in einem passenden Zusammenhang geschieht, Mobbing sein kann.

Für Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:

Pöppel – Rechtsanwälte
Kanzlei für Arbeitsrecht
Axel Pöppel
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Elsastraße 39
22083 Hamburg

T. 040 35704950
F. 040 35704955

www.ra-poeppel.de
www.wir-sind-arbeitsrecht.de

Tags: Blog